PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kloster Arseniou



W.W.
28.06.2010, 18:44
Meine Frau und ich haben nach einem nochmaligen Besuch des Kloster Arkadi auf der Rückfahrt nach Rethymnon, auch noch das schöne Kloster Moni Arsani ( Arseniou) besichtigt. Wir waren ganz allein und konnten so in Ruhe alles genießen.

Historische Quellen belegen, dass dieses Kloster, welches östlich von Rethymnon liegt, bereits Ende des 16.Jhs. bestand. Es dürfte in der 2. byzantinischen Zeit (961-1204) von einem Mönch namens Arsenios gegründet worden sein. Als Kloster Arsani ist es seit dem Ende des 16 Jhs. bekannt.
In jener Zeit wurde auch die Kirche Agios Georgios, das Katholikon des Klosters, eingeweiht.
Nach 1600 entwickelte sich das Kloster sehr schnell. Aus venizianischen Urkunden geht hervor, dass orthodoxe Christen ihm sein Vermörgen vermachten. Auf dem Türsturz des Refektoriums steht die Jahreszahl 1645, was bedeutet, dass noch kurz vor der Landung der Türken in Arsani Bauarbeiten unternommen wurden.
Ein Dichter der Epoche erzählt, dass der Abt von Arsani Iosif versuchte, Husein Pascha zu vergiften.
Er brachte dem türkischen Kommandanten Geschenke in sein Zelt, die er vergiftet hatte.
Doch gab der Pascha den ersten Bissen seinem Hund, der sofort starb und der Mordanschlag wurde entdeckt …
Die Informationen über die folgenden Jahre belegen, dass das Kloster mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, mal mit hohen Steuern, mal mit Angriffen der Türken. Es scheint jedoch, dass die Mönche versuchten, den Bewohnern der Gegend beizustehen und bei der Gründung einer Schule in Rethymnon halfen (um1800). Der Beitrag des Klosters im Bereich Bildung war auch in den nächsten Jahren bis etwa Ende des 19.Jhs. von großer Bedeutung. Der englische Reisende Robert Pashley, der 1834 Kreta besuchte, erwähnt, dass es zu jener Zeit auch im Kloster selbst eine Schule gab.
Die Zellen des Klosters und viele andere Gebäude wurde während des großen Erdbebens von 1856 zerstört, und wenige Jahre später nahmen die Mönche an dem großen kretischen Aufstand von 1866 teil, für den sie auch das Vermögen des Klosters opferten.
Das Kloster wurde 1970 renoviert und die Ikonen im Kircheninnern wurden zwischen 1988 und 1990 gemalt. Dem Kloster ist auch ein kleines Museum angeschlossen.

Vanny
28.06.2010, 21:04
Es gibt noch soviel zu entdecken auf Kreta.
Ich hoffe, nächstes Jahr komme ich wieder hin

LG
Vanny

Pachnes
19.08.2010, 12:04
Lieber Wolfgang

Danke für die wunderschönen Bilder.
Ich werde dieses Kloster auf meine Besichtigungsliste nehmen.

LG
Beatrice