Pinnwand-Dialog zwischen Michael und Rei

1 Pinnwandeinträge

  1. Hallo Michael, wir waren auch länger an der Südküste mit vielen Wanderungen usw. Es ging mir darum, aufzuzeigen, dass die Touristenmassen negative Auswirkungen auf Kreta und die Einwohner haben. Das Land und die Atmosphäre verändert sich nicht nur zum Guten. Z.B. wollten wir am Montag nach dem Hippie-Festival (wir waren nicht dort, sondern am diesem Wochenende wegen der Asfendou Schlucht in Frankokastello) in der Bäckerei kurz vor Matala einkaufen. Vor der Bäckerei türmte sich auf den Tischen der Abbfall, in der Bäckerei mehrere total erschöpfte Verkäuferinnen. In Sougia hatte die Frau im Tickethäuschen an der Fähre immensen Stress, weil viele Autos auf die Fähre nach Sfakia wollten, der Kapitän aber anrief, daß er wahrscheinlich nicht alle mitnehmen kann, da das Schiff schon recht voll war. Das sind Beispiele der Überlastung, die der Tourismus mit sich bringt.
Zeige Pinnwandeinträge 1 bis 1 von 1