Lektion 4
Verben: Der "normale" Präsens Indikativ und das Verb "sein".
Unbestimmte Artikel, Verneinungen

Verben – Der "normale" Präsens Indikativ
Singular
1. Person (und "Infinitiversatz"): θέλω – ich will, wollen (Endung -ω)
2. Person: θέλεις – du willst (Endung -εις)
3. Person: θέλει – er/sie/es will (Endung -ει)

Plural
1. Person: θέλουμε – wir wollen (Endung -ουμε bzw. auch -όμε)
2. Person: θέλετε – ihr wollt (Endung -ετε)
3. Person: θέλουν – sie wollen (Endung -ουν)

Anmerkung im Vorgriff auf die nächste Lektion: Die schwachen Personalpronomina sind hier also bereits in die Verbform "eingebaut".

Beispielsätze:
Θέλω ένα καπέλο. = Ich will/möchte einen Hut.
Θέλεις κάτι; = Willst du etwas?
Ο κύριος θέλει μια μπύρα. = Der Herr will/möchte ein Bier
Θέλουμε ένα δωμάτιο. = Wir wollen/möchten ein Zimmer.
Τι θέλετε; = Was wollen Sie?
Τα παιδιά θέλουν ένα σκυλί. = Die Kinder wollen einen Hund (haben).

Anmerkung: Für θέλω gibt es auch höflichere Formen, aber die kriegen wir später.

Einige andere Verben, die genau so (-ω, -εις, -ει, -ουμε, -ετε, -ουν) gebildet werden, zum Abschreiben und Lernen (das ist viel Arbeit, ich weiß, war es für mich aber auch):
αγοράζω (kaufen), ανάβω (anzünden), ανεβαίνω (hinaufgehen), ανοίγω (öffnen), αρέσω (jmd. gefallen), αρχίζω (anfangen, beginnen), αφήνω (lassen), βάζω (setzen, stellen, legen), βγάζω ausziehen, herausziehen, verdienen), βγαίνω (hinausgehen), βλέπω (sehen), βράζω (kochen), βρίζω (beschimpfen, schimpfen), βρίσκω (finden), γεμίζω (füllen), γκρεμίζω (stürzen), γνωρίζω (kennen, wissen), γφάφω (schreiben), δείχνω (zeigen), δέρνω (schlagen), διαλέγω (auswählen), διδάσκω (lehren), διευθύνω (leiten), δίνω (geben), δουλεύω (arbeiten), ελπίζω (hoffen), ενδιαφέρω (jmd. interessieren), έχω (haben), ιδρώνω (schwitzen), καθαρίζω (putzen, reinigen), κάνω (machen, tun), καπνίζω (rauchen), καταλαβαίνω (verstehen), καταστρέφω (zerstören, kaputt machen), κατεβαίνω (hinunter gehen), κερδίζω (gewinnen), κόβω (schneiden), κοπανίζω (zerstampfen), κοροΐδεύω (jmd. ärgern, foppen), λάμπω (erstrahlen, strahlen), λείπω (fehlen), λέω (sagen), μαγειρεύω (kochen), μαθαίνω (lernen), μένω (bleiben, wohnen), νηστεύω (fasten), ξαπλώνω (sich hinlegen), παίζω (spielen), παίρνω (nehmen), πειράζω (jmd. ärgern), περιμένω (warten), πέφτω (fallen), πηγαίνω (gehen), πιάνω (fassen, greifen), πίνω (trinken), πιστεύω (glauben), πλένω (waschen), ποτίζω (gießen, bewässern), προλαβαίνω (erreichen, etwas fertig bringen), προσέχω (aufpassen, bemerken), ροκανίζω (nagen), σκίζω (zerreißen), σκουπίζω (fegen, putzen), σπουδάζω (studieren), σπρώχνω (drängeln, schubsen, stoßen), συνεχίζω (fortfahren, weiter machen), συνηθίζω (sich an etwas gewöhnen), σφυρίζω (pfeifen, wehen), ταιριάζω (passen), ταξιδεύω (reisen), τελειώνω (beenden), τηγανίζω (in der Pfanne braten), τρέμω (zittern), τρέχω (laufen, rennen), τυλίγω (einwickeln), υπάρχω (existieren), φέρνω (bringen), φεύγω (weggehen, aufbrechen), φτάνω (ankommen, erreichen), φωνάζω (rufen, schreien), ψαρεύω (fischen), ψάχνω (suchen), ψωνίζω (einkaufen).

Das Verb "sein"
είμαι = ich bin (Είμαι από την Αυστρία. – Ich bin aus Österreich.)
είσαι = du bist (Είσαι ένας καλός οδηγός! – Du bist ein guter Autofahrer!)
είναι = er/sie/es ist (Είναι ένα πολύ ήσυχο παιδί. – Er ist ein sehr ruhiges Kind.)
είμαστε = wir sind (Είμαστε φίλοι. – Wir sind Freunde.)
είστε = ihr seid oder "Sie sind" – also Mehrzahl oder Höflichkeitsform (Είστε καλεσμένοι. – Ihr seid/Sie sind eingeladen.)
είναι = sie sind (Είναι παντρεμένοι. – Sie sind verheiratet.)

In Fragen:
είσαι; = bist du (Είσαι καλός οδηγός; - Bist du ein guter Autofahrer?)
είναι; = ist er/sie/es (Είναι μακριά από εδώ; - Ist es weit von hier?)
είστε; = seid ihr oder "sind Sie" – also Mehrzahl oder Höflichkeitsform (Είστε από τη Γερμανία; - Sind Sie/seid ihr aus Deutschland?)
είναι; = sind sie (Είναι παντρεμένοι; – Sind sie verheiratet?)

Der unbestimmte Artikel
Maskulinum
Nominativ (wer): ένας – ein (ένας άντρας, ένας παίχτης, ένας κύριος)
Genitiv (wessen): ενός – eines (ενός άντρα, ενός παίχτη, ενός κυρίου)
Akkusativ (wen): ένα(ν) – einen (έναν άντρα, έναν παίχτη, έναν κύριο)

Femininum
Nominativ (wer): μια – eine (μια γάτα, μια κυρία, μια κοπέλα)
Genitv (wessen): μιας – einer (μιας γάτας, μιας κυρίας, μιας κοπέλας)
Akkusativ (wen): μια – eine (μια γάτα, μια κυρία, μια κοπέλα)

Neutrum
Nominativ (wer): ένα – ein (ένα σκυλί, ένα παιδί, ένα κορίτσι)
Genitiv (wessen): ενός – eines (ενός σκυλιού, ενός παιδιού, ενός κοριτσιού)
Akkusativ (wen): ένα – ein (ένα σκυλί, ένα παιδί, ένα κορίτσι)

Verneinungen
1. In Verbindung mit einem Verb benutzt man δεν oder δε (das hängt immer vom ersten Buchstaben des folgenden Wortes ab!). Δεν nur vor Vokalen und den Konsonanten π, τ, κ, ξ, ψ, vor allen anderen Buchstaben δε.
2. Folgt kein Verb, verwendet man όχι!
3. In Imperativsätzen (Befehlsformen) verwendet man μην oder μη (die Regeln, ob mit oder ohne End-ν sind die gleichen wie unter 1.).