Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: UMWELT und MÜLL

  1. #1
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    Österreich
    Alter
    70
    Beiträge
    1.802

    Standard UMWELT und MÜLL

    ich habe in den letzten tagen viel im "kreta umwelt info" gelesen.
    mein hirn kann das alles nicht verstehen.
    MEINE FRAGE an euch, die ihr viel urlaub + zeit auf kreta verbringt :
    WAS sagen denn eure freunde zu dieser situation - und wie verhalten sie sich selber? kippen die den müll auch in schluchten und trockene flussbette und auf bestehende deponien - weil es die anderen auch tun?
    WIE schaut es denn mit der öffentlichen müllentsorgung wirklich aus?
    WIESO muß man die alten/kaputten autos nicht verschrotten lassen?

    ich will keine umwelt diskussion breit treten - ich möchte es nur verstehen.

    herlinde

  2. #2
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    giessen und agia galini
    Beiträge
    628

    Standard AW: UMWELT und MÜLL

    @herlinde,
    umweltbewußtsein ist eine lernsache.unsere großeltern haben sich darüber auch viel weniger gedanken gemacht als wir...
    aber es bewegt sich schon was...wenn auch in klitzekleinen schritten.
    so sind bei uns in agia galini schon verschiedenfarbige tonnen,zwecks mülltrennung,aufgestellt-ob die allerdings,wie vor 2 jahren in timbaki beobachtet,in dem gleichen müllwagen zusammen ensorgt werden,habe ich noch nicht in erfahrung gebracht.
    aber mach dir nix vor...wäre mit dem deutschen müll kein geld zu verdienen(glas,papier,metall),würde hier auch nicht getrennt gesammelt...und für die entsorgung der >>gelbe punkt<<verpackungen werden wir verbraucher zur kasse gebeten(scheinbar sind bei diesem kram keine profite zu reqirieren!?!).
    für mich heißt das zauberwort MÜLLVERMEIDUNG-hier wie dort...wie schlichtweg überall.aber dem stehen die interessen von industrie und handel gegenüber und deswegen kommen wir dort nicht weiter.
    CRETE-LOVE IT OR LEAVE IT

  3. #3
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Heraklion Kreta
    Beiträge
    141

    Standard AW: UMWELT und MÜLL

    Hallo,also zu den überall herumstehenden Schrottautos kann man folgendes sagen.
    Wenn die ehemaligen Besitzer diese zum Schrotthändler bringen würden müssten Sie von der Gemeinde eine Bestätigung vorlegen das alle vorherigen Kosten bis zur Abmeldung bezahlt sind.
    Dieses ist meistens nicht der Fall,oder die Besitzer schon Verstorben, Kinder vieleicht im Ausland oder Festland.
    Manchmal kann mann an den Schrottautos hier in der Stadt einen Zettel vom Dimos sehen.
    Dann haben die Besitzer 4 Wochen Zeit dieses zu entsorgen,sonst holt der Schrotthändler das ab und macht sich Gute.
    Bei diesen guten Preisen die hier für Schrott gezahlt wird, eigendlich unverständlich warum hier überall auf der Insel soviel Schrott rumsteht.
    Aber die Zigeuner hier auf der Insel werden es schon richten.
    Wer Kreta schon länger kennt kann sich noch an die vielen Waschmaschienen und Kühlschränke die überall am Straßenrand standen erinnern.
    Sieht man heute nicht mehr, die Zigeuner und auch die Griechen sammeln jedes Stück Metall und machen daraus Euro.
    Jede Mülltonne wird nach Metall abgesucht und überall wird Schrott geklaut.

    Beim Schrotthändler hier wird nach Vorlage des Personalausweisen der Angelieferte Schrott sogar Fotografiert.

    Irgendwann bei dieser Rohstoffknappheit wird man nirgendwo Schrott herrumstehen sehen.

    Auch den überall herumfliegenden Wasserflaschen wird es eines Tages an den Kragen gehen.

    Mensch fällt mir gerade ein Jürgen Trittin hat doch jetzt mehr Zeit.

    Wenn der hier noch Flaschen und Dosenpfand einführt dann sind auch die Griechen auf der sicheren Seite.

  4. #4
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    65
    Beiträge
    65

    Standard AW: UMWELT und MÜLL

    Habe den vorstehenden, humorigen Beitrag mit großem Vergnügen gelesen. Sehe es auch so, es ist in den vergangenen Jahren schon viel besser geworden. Vielerorts hat man eingesehen, das zu einem funktionierenden Tourismus auch eine halbwegs saubere Landschaft gehört.

  5. #5
    Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    9

    Standard AW: UMWELT und MÜLL

    Die Zeiten haben sich geändert. Entlang vieler Autobahnstrecken in Deutschland liegt mehr Müll rum als in Kreta.

  6. #6
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    14.018

    Standard AW: UMWELT und MÜLL


    Es ist schon etwas besser geworden, obwohl noch so manches im Argen liegt.
    Meine "alten" Kreter tun sich fast alle schwer, von den alten Gewohnheiten Abstand zu nehmen. Bei den Jungen spürt man schon ein Umdenken. Was auch in manchen Dörfern zu groben Konflikten geführt hat. Ein Generationenprozeß also.
    Wie schon Kretadick geschrieben hat - es gehört einmal ein richtiger Anfang in Sachen Müllvermeidung gemacht. Wenn ich da zB nur an die Plastiksackerl beim Einkaufen denke. Und wie ich oft mild belächelt werde, wenn ich meine Einkaufstasche aus Leinen hervorzaubere.
    Problematisch ist auch die allerorts praktizierte ungehinderte Müllverbrennung, die private genau so wie die öffentliche (hab mir vor drei Jahren einmal die angeschaut, die es außerhalb von Malia gibt).
    Was ich auch noch sehe, das sind die unterschiedliche Handhabung in Touristenorten und sonst im Hinterland - oder dann, wenn keiner mehr schaut und aufpasst, außerhalb der Saison.
    Ansonsten - sehr launig, Jassas, und wohl auch treffend.
    LG Reinhilde

    Urlaub in Griechenland = praktizierte Solidarität

    "Griechenland ist weit mehr als die Summe seiner Teile."
    Frei nach Aristoteles

  7. #7
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    Heraklion Kreta
    Beiträge
    141

    Standard AW: UMWELT und MÜLL

    Ja das mit den Plastiksackerl (Plastikbeuteln )hatte ich doch glatt vergessen.
    In den Griechischen Supermärkten gibt es diese Plastiksackerl glatt noch umsonst,und davon wird reichlich Gebrauch gemacht.
    Nur beim Praktiker Baumarkt und Lidl müssen diese Plastiksackerl bezahlt werden,und dort wird nicht reichlich zugeschlagen.
    Von dem Plastik was in den Weltmeeren umherschwimmt wollen wir garnicht erst Reden.
    Dieser Plastikmüll ist natürlich ein Weltweites Problem.

  8. #8
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Südöstliches NordrheinWestfalen
    Alter
    56
    Beiträge
    7.990

    Standard AW: UMWELT und MÜLL

    Unsere früheren Gastgeber (seit 1996) Jannis und besonders Despina waren trotz mehrjährigem Aufenthalt in Deutschland absolut nicht für die Müllproblematik sensibilisiert.

    Despina warf 1996 die extra aus der Wohnung mitgenommene Mülltüte aus dem fahrenden Auto, auf unsere empörten Rufe sagte sie nur "Ja was? Muss weg!"

    1998 trank sie nach dem Aufstieg in der sengenden Mittagssonne vom Preveli-Strand zum oben an der Straße stehenden Auto den letzten Schluck aus der Wasserflasche und warf diese dann im hohen Bogen über das Auto in die Landschaft, was Jannis zu der legendären Ausruf "Saudier" bewegte.

    Im Laufe der Jahre kamen in Venerato dann straßenzugweise Müllcontainer zur Aufstellung, die regelmäßig, aber zu selten geleert wurden, so dass sie meist übervoll waren und zu einer massiven Müllverschandelung in diesem Bereich beitrugen.

    Antonios und Irina in Zaros sind da aus einem anderen Holz geschnitzt. Wie im Umgang mit Tieren haben sie eine gesunde Einstellung zur Müllentsorgung.

    Wenn Antonios einen Anhalter im Auto mitnimmt und der unterwegs seinen Müll aus dem fahrenden Fahrzeug entsorgen will, ermahnt Antonios ihn und sagt ihm, er soll den Müll im Fußraum des Autos liegen lassen, damit er (Antonios) den Abfall später entsorgt.

    Ich denke, es ist eine Frage der Bildung, wie die Leute mit ihrer Umwelt und den Tieren umgehen.

    Insgesamt ist aber seit 1996 m.E. eine deutliche Besserung eingetreten.

    mfg Wolfgang
    Urlaub bei Freunden, Urlaub auf Kreta
    http://www.nana-apartments.gr/

    Manche meinen, sie sind beschlagen.
    Dabei sind sie nur bekloppt.

    www.zaros-kreta.de

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    Österreich
    Alter
    70
    Beiträge
    1.802

    Standard AW: UMWELT und MÜLL

    DANKE DANKE für eure beiträge....ja ja, jeder schaut aus SEINEN augen heraus und jeder sieht es anders.
    für meinen teil werde ich wieder, so wie reinhilde mit meiner stofftasche einkaufen gehen und auf plastiksackerln verzichten ...das mit den wasserflaschen möchte ich noch besser in den griff bekommen - trinken ist wichtig...ich will jedenfalls keinen zusätzlichen müll nach meinem urlaub hinterlassen.
    ich freue mich auf meinen urlaub...mein maßband wird schon täglich kürzer

  10. #10
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    giessen und agia galini
    Beiträge
    628

    Standard AW: UMWELT und MÜLL

    ...und dann ist dort noch ein,sagen wir mal pikantes thema.
    alleine für die täglich notwendige entsorgung des toilettenpapiers werden unzählige plastiktüten verbraucht...diesbezüglich stellt die stofftasche keine alternative dar...und ob ich dann die kostenlose plastiktüte,die ich täglich beim bäcker erhalte oder eine kostenpflichtige vom lidl verwende,ist im bezug auf die umweltproblematik völlig unerheblich.
    nach wie vor wird der allermeiste griechische müll offen verbrannt.alleine was hierbei,durch die verbrennung der plastiktüten an dioxinen(zur erinnerung:schlagwort sevesogift)freigesetzt wird,ist skandalös...
    CRETE-LOVE IT OR LEAVE IT

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •