Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Thema: Olivenblättertee

  1. #11
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.683

    Standard AW: Olivenblättertee

    Hallo Reinhilde,

    darüber muss Du unbedingt weiter berichten, dass der Tee gut schmeckt, glaube ich Dir unbenommen.

    Ich habe von einem Koch gehört: Zerkleinern im Mörser ist jedenfalls günstiger für das Aroma als das Häckseln in einer Maschine.

    Henry

  2. #12
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Beiträge
    377

    Standard AW: Olivenblättertee

    Liebe Reinhilde,

    sieht gut und gesund aus
    Ich mache mir ab und an Ingwer Tee und hab das Gefühl, der ist auch richtig gesund

    LG
    Vanny

  3. #13
    Registriert seit
    01.03.2010
    Beiträge
    8

    Standard AW: Olivenblättertee

    Hallo Gawriella
    das ist schon so. Wir habens zunächst auch mit einem Märser probiert. Keine Chance, denn die Blätter sind ja ziemlich robust.
    Am besten klappts mit einem elektrischen Cutter, der die Blätter zur gewünschten Grösse hächselt. Den dabei entstehenden Staub
    kann man anderweitig verwenden. z.B. für Cremes. Wir mischen diesen Staub mit Nivea Creme.

  4. #14
    Registriert seit
    01.03.2010
    Beiträge
    8

    Standard AW: Olivenblättertee

    Tja Henry, wie gesagt, Hächseln geht besser, denn die Blätter zu robust für's Mörsern. Die Blätter werden ja auch nicht für's Kochen verwendet sondern für Tees.
    Bei Kräutern ist das natürlich was anderes. Und wir kochen auch sehr viel selbst. Mit eigen gezogenen Kräutern natürlich.

  5. #15
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    6.639

    Standard AW: Olivenblättertee

    In etwa ein, zwei Wochen gibt's dann hier noch einmal einen Nachschlag. Ob und welche Wirkung ich verspüre - ich bin ja auf diesen Tee deswegen gekommen, weil ich meinen Blutdruck lieber auf natürliche Weise im Zaum halte, als allzu viele Medikamente nehmen zu müssen
    Was heißt denn in zwei Wochen? Darf man den nicht öfter trinken? Und woher hast du denn die Blätter? Und hilft das wirklich gegen zu hohen Blutdruck?

    Viele Fragen, alles für Petra.
    Roland
    Ein Genießer

    Greek food is like having a party in my mouth

  6. #16
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    14.016

    Standard AW: Olivenblättertee

    Roland, ich sag jetzt gleich hallo Petra
    Den Tee habe ich mir über www.oliviade.de bestellt, das ist problemlos - ruck-zuck - erledigt gewesen. Seit etwa 10 Tagen trinke ich regelmäßig den Olivenblättertee. Mein Blutdruck zeigt seit Weihnachten wieder eine leichte Tendenz zum Steigen - daher war (bin) ich auf der Suche nach irgendetwas, das mich davor bewahrt, mehr Medikamente einnehmen zu müssen. Meine Ärztin hat auch gemeint, ich soll das ruhig mit dem Tee versuchen. Die letzten Tage bin ich sehr stabil was meinen Blutdruck anlangt. Und auf der sicheren Seite, was den täglichen Flüssigkeitsbedarf betrifft. Der Tee schmeckt auch kalt.

    Daher habe ich geschrieben, es kommt dann in ein, zwei Wochen noch ein Nachschlag - eben meine ersten Erfahrungswerte in punkto Wohlfühlen, Blutdruck usw.
    LG Reinhilde

    Urlaub in Griechenland = praktizierte Solidarität

    "Griechenland ist weit mehr als die Summe seiner Teile."
    Frei nach Aristoteles

  7. #17
    Registriert seit
    01.03.2010
    Beiträge
    8

    Standard AW: Olivenblättertee

    Hallo Roland.
    Olivenblättertee oder Extrakt hilft wirklich bei hohem Blutdruck. Das Oleuropein, die wichtigste Substanz, bewirkt, dass die Wände der Blutbahnen geschmeidiger werden und fürdern somit den Blutfluss. Meine Partnerin ist selbst Hypertonikerin und muss verschiedene Medikamente nehmen. Sie konnte die Einnahme des blutdrucksenkenden Mittels (Hyzaar hier in Griechenland, entspricht Cosaar Plus in der Schweiz) um 50% reduzieren!
    Mehr Informationen findest Du hier.
    Auf der Plattform www.xing.com gibt es übrigens eine Gruppe, welche sich mit der Wirksamkeit von Olivenblättern beschäftigt.

    Sonnige Grüsse
    Alex

  8. #18
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    14.016

    Standard AW: Olivenblättertee

    Nun trinke ich ja schon länger den Olivenblättertee - ein abschließendes Urteil wage ich noch nicht, weil ich zwischendurch mit einer fiebrigen Erkältung außer Gefecht und meine innere Balance aus dem Gleichgewicht war. Es fällt allerdings schon auf, dass ich keine großen Schwankungen beim Blutdruck mehr zu verzeichnen habe.

    ABER: Wenn ich mit der Moulinette die Olivenblätter zerkleinere, ist der Tee absolut untrinkbar, jedenfalls für mich. So viel Honig oder Zucker kann man gar nicht nehmen, damit sich der grausame Geschmack verliert. Und das übermäßig Süßen ist ja auch nicht Sinn der Sache.

    Ich breche also die Blätter mehrmals bzw. verwende den Mörser - so schmeckt das Ganze auch.
    LG Reinhilde

    Urlaub in Griechenland = praktizierte Solidarität

    "Griechenland ist weit mehr als die Summe seiner Teile."
    Frei nach Aristoteles

  9. #19
    Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    212

    Standard AW: Olivenblättertee

    Das macht Sinn, was Du sagst, Kretamum. Der Lindenblütentee ist
    ja auch nur klein gebrochen und kein Pulver. Man muss ihn höchstens
    länger ziehen lassen.
    Kann aber noch nicht mittrinken. werde im Sommer meine eigenen
    ernten, auch von der wilden Olive.
    Gruß gawriella

    http://www.gabriele.foelsch.org
    Gemalte Geschichten

  10. #20
    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    5

    Standard AW: Olivenblättertee

    Seit Jahren trinke ich wegen meines Bluthochdrucks Tee aus Olivenblättern. In Deutschland kann man sie in jeder Apotheke ohne Probleme bestellen, sind so ein wenig geschreddert. Oder ich nehme Blätter von meinen Kölner Olivenbäumchen, oder bringe welche aus Kreta mit. Nicht von wilden allerdings.
    Ich nehme proTasse einen Esslöffel zerkleinerte Blätter, frisch oder getrocknet, koche sie mit Wasser auf, seihe ab und fertig.
    Dass der tee antihistaminisch wirkt, hab ich leider an mir nicht feststellen können.

    Gruß
    Kassandra

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •