Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 77

Thema: Μikis Theodorakis

  1. #1
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    14.089

    Standard Μikis Theodorakis

    Einer der berühmtesten griechischen Musiker ist wohl Mikis Theodorakis, der sich nicht nur mit seinen musikalischen Werken während der Junta-Zeit unermüdlich bemühte, zur Wiederherstellung der Demokratie in Griechenland die Kräfte zu vereinen.

    Hier geht's einmal zu seiner Homepage

    http://www.mikis-theodorakis.net/index2.html

    Und ein Polytechnio-Lied

    http://www.youtube.com/watch?v=FxkaY6_adgQ

    Ich weiß übrigens, dass Gawriella zu Mikis viel zu sagen weiß ...
    LG Reinhilde

    Urlaub in Griechenland = praktizierte Solidarität

    "Griechenland ist weit mehr als die Summe seiner Teile."
    Frei nach Aristoteles

  2. #2
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    14.089

    Standard AW: Μikis Theodorakis

    Der Text zum vorigen Stück (entnommen der Info-Box von youtube):

    Text: Jannis Ritsos
    Musik: Mikis Theodorakis

    Όταν σφίγγουν το χέρι
    ο ήλιος είναι βέβαιος για τον κόσμο

    Όταν χαμογελάνε
    ένα μικρό χελιδόνι
    φεύγει μέσα απ' τ' άγρια γένια τους

    Όταν σκοτώνονται, όταν σκοτώνονται
    η ζωή τραβάει την ανηφόρα
    με σημαίες, με σημαίες
    με σημαίες και με ταμπούρλα

    Η ζωή τραβάει την ανηφόρα
    με σημαίες, με σημαίες
    με σημαίες και με ταμπούρλα

    Όταν σκοτώνονται, όταν σκοτώνονται
    η ζωή τραβάει την ανηφόρα
    με σημαίες, με σημαίες
    με σημαίες και με ταμπούρλα

    Übersetzung wird nachgereicht.
    LG Reinhilde

    Urlaub in Griechenland = praktizierte Solidarität

    "Griechenland ist weit mehr als die Summe seiner Teile."
    Frei nach Aristoteles

  3. #3
    Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    212

    Standard AW: Μikis Theodorakis

    So,so, Du meinst, ich sollte auch mal wieder was schreiben.
    Aber Du hast recht, Mikis kann man nicht oft genug erwähnen.
    Er ist und bleibt der Größte unter ihnen.


    Ein Lied aus dem Zyklus "Lieder für Andreas"
    aus dem Jahr 1974
    mit Sänger Kalogiannis

    http://www.youtube.com/watch?v=8m49d...layer_embedded

    Gänsehaut pur. So haben wir die beiden '72 in Hamburg in der Fabrik erlebt.
    Mit Maria Farandouri und Maria Dimitriadi.

    Im Anhang mein lange gehütetes Bild von damals. Wir sind auch drauf, jedenfalls ich, rechts neben der Säule, die mit den Rasterlocken.

    Hatte an anderer Stelle mal einen kurzen Auszug aus unten stehendem Buch
    zitiert, weil ich finde, man muss seine Lebensgeschichte kennen, um seine
    Musik zu begreifen.

    Ich zitiere mal kurze Sätze aus dem Buch und fasse zusammen:
    Mikis Theodorakis
    Liederbuch
    Tragoudia
    aus dem Gerhardt Verlag 1983

    Mikis wurde 1925 geboren.
    Während der Besatzungszeit Griechenlands durch die Deutschen
    lebte die Familie in Tripolis. Sein Vater war Staatsbeamter und zog
    mit der Familie immer von einer Stadt in die andere. Mikis komponierte
    schon seine ersten Stücke, manche waren religiöser Natur, da er der
    Kantor des Kirchenchors war. Er trat dort der kommunistischen Partisanen-
    armee bei, die den Widerstand gegen die Deutschen organisierte.
    Das war, kurz bevor er Tripolis verließ, um in Athen zu studieren.
    Als er am Athener Konservatorium angenommen war, wurde er ein
    Führer der Jugendorganisation der Widerstandsbewegung.

    Die von den Briten erzwungene Regierung von Georges Papandreou
    forderte, dass die Partisanenarmee ihre Waffen abgeben solle.
    Daraufhin gab es 1944 in den Straßen von Athen Demonstrationen
    gegen diesen Befehl. Hunderte von Demonstranten wurden getötet
    oder verletzt. Es soll ein Foto geben, wo Mikis, bei einer dieser
    Demonstrationen, eine blutbefleckte Fahne über den Syntagma-Platz
    trägt. Er war gut zu sehen, da er ja einen Kopf größer ist als seine
    Landsleute.

    1946 wurde er während einer Demonstration so schlimm geschlagen,
    daß er für tot gehalten und ins Leichenschauhaus gebracht wurde.
    Trotzdem studierte und komponierte er weiter.

    1947 gab es eine Massenverhaftung von verdächtigen Linken in Athen.
    Mikis wurde auf der Insel Ikaria interniert. In dieser Zeit begann er seine
    Volkslieder zu schreiben, die seine Mitgefangenen sangen.
    1948 kam er bei einer Teil-Amnestie frei, wurde aber bald erneut
    arretiert. Dieses Mal auf die berüchtigte Insel Makronisos. Er wurde
    so schwer gefoltert, Arm und Bein gebrochen, Gesicht zerschlagen,
    daß sein Vater ihn nicht erkannte, als er ihn später im Hospital sah.

    1953 heiratete er.
    Nach dem Bürgerkrieg studierte er mit seiner Frau in Paris und schrieb
    Orchesterwerke und Ballette. Zwei seiner Ballette wurden vom
    Ballett de Paris aufgeführt und Covent Garden beauftragte ihn,
    eine Partitur zur "Antigone" zu schreiben. Sie wurde ein großer Erfolg.
    Wäre er dabei geblieben, wäre er heute ein berühmter "klassischer"
    Komponist. Bevor er nach Griechenland zurückkehrte, vertonte er
    noch die Gedichte von Jannis Ritsos. Die Gedichte mit demTitel "Epitaphios"
    hatten die Form einer Totenklage. Die Gedichte lieferten Mikis den
    idealen Text, da er als Marxist glaubte, es sei seine Pflicht, die Probleme
    seiner eigenen Gesellschaft seinem Publikum zu vermitteln. Er vertonte
    die Texte absichtlich in einem Stil, der der Volksmusik seiner Zeit nahe
    genug war, um von einem breiten Publikum angenommen zu werden.

    Erst nachdem Mikis "Epitaphios" geschrieben hatte, wurde die bousouki
    von gebildeten Griechen als angemessenes Instrument für seriöse Musik
    anerkannt. Die Kontroverse, die dieses Musikstück auslöste, steigerte
    sich zu etwas, das ein Kritiker "einen kleinen Bürgerkrieg, der im
    musikalischen Sektor unseres Kulturlebens tobt" nannte.

    Er wurde Parlamentsmitgllied der Vereingten Linken Partei. Als Lambrakis
    ermordet wurde,(s.Film "Z"), wurde Mikis der Kopf der Lambrakis
    Jugendorganisation. Sie wurde eine bedeutende Kraft im Land und es
    gabviele Demonstrationen mit schweren Zwischenfällen.

    In der Nacht zum 20.April 1967 wurde Mikis vor Truppenbewegungen
    und Tanks in den Straßen von Athen gewarnt. Er tauchte unter.
    Seine Musik zu spielen, wurde mit Gefängnisstrafe belegt.
    Mikis war bereits ein Held der Linken und sandte als erster im
    Namen der Patriotischen Front einen ersten Aufruf zum Widerstand
    an die Außenwelt.
    Er bereitete die Ausgabe einer Widerstandzeitung vor.

    Hier endet mein zusammengefaßtes Zitat aus obigem Buch,
    aus dem Vorwort von Gail Holst. Sie hat die Gefängnis- und
    Hausarrestzeit nur in einem Satz erwähnt, um sich den vorliegenden
    Liedern zu widmen.

    Darum:
    Zitat-Ausschnitt von wikipedia

    Diktatur der Obristen — Untergrund — Verhaftung — Gefängnis — Verbannung — Exil [Bearbeiten]

    Am 21. April 1967 kam es zum Putsch der faschistischen Obristen in Griechenland. Theodorakis ging sofort in den Untergrund und veröffentlichte schon zwei Tage später einen ersten Aufruf zum Widerstand.[28] Seine Musik wurde verboten, der Besitz seiner Platten, sogar das Singen und Hören seiner Lieder wurden mit Gefängnisstrafe geahndet: Armeebefehl Nr. 13 vom 1. Juni 1967.[29] Vier Monate kämpfte Theodorakis als Gründer der Patriotischen Front PAM im Untergrund gegen die Junta. Am 21. August wurde er verhaftet und im Hauptquartier der Sicherheitspolizei physisch und seelisch gefoltert.[30] Als Reaktion schrieb er seinen Gedichtzyklus: Sonne und Zeit,[31] den er später großenteils vertonte. Erst Ende Januar wurde er aus der Gefängnisanstalt Averoff entlassen,[32], im August aber bereits ins Bergdorf Zatouna verbannt,[33] Ende 1969 schließlich ins Konzentrationslager Oropos überführt,[34] wo er sehr schwer an Tuberkulose erkrankte.[35] Eine internationale Solidaritätsbewegung, angeführt u.a. von Dmitri Schostakowitsch, Leonard Bernstein, Arthur Miller, Harry Belafonte, setzte sich für seine Freilassung ein. Dem französischen Zentrumspolitiker Jean-Jacques Servan-Schreiber gelang es dann am 13. April 1970, den Junta-Chef Georgios Papadopoulos zu überzeugen, Theodorakis ins Exil nach Frankreich zu entlassen.

    Zitatende

    Hier noch eine schöne Bilderfolge von ihm.

    http://www.youtube.com/watch?v=Syg4V...layer_embedded
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kopie von Kopie von mikis.jpg 
Hits:	91 
Größe:	345,8 KB 
ID:	1311  
    Gruß gawriella

    http://www.gabriele.foelsch.org
    Gemalte Geschichten

  4. #4
    Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    212

    Standard AW: Μikis Theodorakis

    Eine meiner Lieblingsplatten.

    Den "marche l'esprit" haben wir auf Langspielplatte.
    Eins der schönsten Werke, die er komponiert hat.
    Zu finden auf dem link, von Reinhilde, seiner website.

    http://de.mikis-theodorakis.net/inde...le/archive/46/

    Pnevmatiko Emvathirio

    Drei Ausschnitte:

    http://www.youtube.com/watch?v=V6ZyhEbbSqk

    http://www.youtube.com/watch?v=Bk3lxcsPYb4

    http://www.youtube.com/watch?v=wqCgOqIl62E



    Hier noch ein altes Video, was ich gerade entdeckt habe.
    Die beiden gehörten einfach zusammen.

    http://www.youtube.com/watch?v=kzWTR...eature=related
    Gruß gawriella

    http://www.gabriele.foelsch.org
    Gemalte Geschichten

  5. #5
    Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    212

    Standard AW: Μikis Theodorakis

    Übrigens fällt mir ein, der letztgenannte youtube-Ausschnitt ist aus dem
    Fernseh-Interview, was ja auch Peter von Zahn erwähnte, in Hamburg gedreht, was wir als Fernseh-Sendung damals gesehen hatten, nachdem das Konzert gelaufen war.
    Ein bißchen komisch fanden wir damals schon von Zahn's Überlegung über Miki's Musik in Bezug auf die griechische Volksmusik. Aber, er wurde eines Besseren belehrt. Auch, wenn er schon gestorben ist, den Erfolg von Mikis' Musik müsste er noch mitgekriegt haben.
    Gruß gawriella

    http://www.gabriele.foelsch.org
    Gemalte Geschichten

  6. #6
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    14.089

    Standard AW: Μikis Theodorakis

    Dass du ihn live damals erlebt hast, darum beneide ich dich wirklich, Gawriella.

    Danke für die schöne Linksammlung.

    Ich hab aber auch noch etwas - Ena to Xelidoni .. nicht nur instrumental.

    http://www.youtube.com/watch?v=VTReB0eakWQ&NR=1

    Und noch einmal mit Farantouri:

    http://www.youtube.com/watch?v=3-X3XbDORfk
    LG Reinhilde

    Urlaub in Griechenland = praktizierte Solidarität

    "Griechenland ist weit mehr als die Summe seiner Teile."
    Frei nach Aristoteles

  7. #7
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    97

    Standard AW: Μikis Theodorakis

    Also ich habe in meinem Archiv die CD ASIKIKO POULAKI (ΑΣΙΚΙΚΟ ΠΟΥΛΑΚΗ) von 1996 ausgegraben und kann momentan nicht aufhören, sie zu hören, Text: Michalis Ganas

    Hier eine Kostprobe (Achtung HD) http://www.youtube.com/watch?v=cCWNswOhDjI

    Diese CD beinhaltet kleinasiatische Rhythmen (Asikikoi), die Mutter von Thedorakis stammte aus Kleinasien und hieß ΠΟΥΛΑΚΗ mit dem Familiennamen
    Auf dieser CD ist Vasilis Lekkas zu hören, der Gitarrist Spathas kommt eigentlich aus der Rockmusik.

    Sehr empfehlenswert.

    Mein weiterer Favorit Σημαδεμένος απ' την αγάπη http://www.youtube.com/watch?v=QHXZkFAVLI0
    Geändert von charis (26.03.2010 um 08:01 Uhr)
    Liebe Grüße an das Forum aus Wien
    Charis

  8. #8
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    14.089

    Standard AW: Μikis Theodorakis

    Charis, du bist ein richtiger Schatz! Muss einmal gesagt werden!!
    Das Σημαδεμένος απ' την αγάπη höre ich heute zum ersten Mal und genieße einfach ...

    Schau, was ich noch gefunden habe, auch sehr schön, geht ins Ohr und ins Herz hinein.


    http://www.youtube.com/watch?v=lqQ4C...eature=related
    LG Reinhilde

    Urlaub in Griechenland = praktizierte Solidarität

    "Griechenland ist weit mehr als die Summe seiner Teile."
    Frei nach Aristoteles

  9. #9
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    14.089

    Standard AW: Μikis Theodorakis

    http://www.youtube.com/watch?v=ut4MwlhzM1s

    Mikis Theodorakis in Ost-Berlin 1987
    LG Reinhilde

    Urlaub in Griechenland = praktizierte Solidarität

    "Griechenland ist weit mehr als die Summe seiner Teile."
    Frei nach Aristoteles

  10. #10
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    14.089

    Standard AW: Μikis Theodorakis

    Ein Freund hat mich auf eine spezielle Sendung im Radio aufmerksam gemacht:

    Hörbilder - Mikis Theodorakis - am 24. Mai 2010 um 10:05 Uhr in Ö1

    http://oe1.orf.at/programm/230387
    LG Reinhilde

    Urlaub in Griechenland = praktizierte Solidarität

    "Griechenland ist weit mehr als die Summe seiner Teile."
    Frei nach Aristoteles

Ähnliche Themen

  1. Mikis Theodorakis - "Classics" - 14.12.2012 Konzerthaus Wien
    Von Kretamum im Forum Griechische Veranstaltungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 06:36
  2. Mikis Theodorakis - Film und Buchvorstellung
    Von Kreta-Klaus im Forum Griechische Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 14:23
  3. Griechisches Fernsehen ert world ; Theodorakis / Ritsos Sendung
    Von gaismairl im Forum Griechische Veranstaltungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 16:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •